Die Hypnosetherapie kann eine sehr wirkungsvolle Therapieform für viele Themen sein. Oft können tiefsitzende Veränderungen in wenigen Sitzungen möglich werden.  Ich wende diese Methode bevorzugt bei   psychosomatischen Symptomen an.

Der Begriff Psychosomatik verbindet die Zusammenhänge und Wechselwirkungen  von Psyche (Seele) und Soma (Körper). Für körperliche Beschwerden kann auch die Psyche die Ursache sein. Und umgekehrt. Bei der Arbeit mit psychosomatischen Symptomen ist die ärztliche Abklärung körperlicher Ursachen eine wichtige Voraussetzung. Mit Hilfe der Hypnosetherapie kann ein automatisches, erlerntes Muster von Gedanken, Verhalten, Gefühlen erkannt und verändert werden, ohne dass Sie  sich dafür anstrengen müssen. Im Gegenteil: Je mehr Sie entspannen, umso leichter wird es.

In meinem Coaching und meiner Kurzzeit-Psychotherapie geht es darum:

  1. Einen Zugang zu seelischen und meist unbewussten Anteilen zu finden.
  2. Die Bedeutung der einzelnen Symptome zu verstehen.
  3. Kompetenzen und (Handlungs-) Möglichkeiten zu entdecken.

Es geht also um die Unterstützung für eine eigenverantwortliche Selbstfürsorge. Ich möchte Sie zu Experten für Ihren eigenen Körper machen. Sie lernen, eigene Bedürfnisse und Gefühle ernst zu nehmen und entsprechend zu handeln. Die dabei angewendeten Methoden richten sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Noch etwas zum Thema „Stress“ allgemein:

Früher wurde zwischen zwei Arten von Stress unterschieden:

  • Eustress „positiver“ Stress
  • Distress „negativer“ Stress

Nach heutigem Verständnis gibt es jedoch lediglich eine Form von Stress. Ob dieser angenehm oder unangenehm ist, hängt davon ab:

  • wie lange der Stress dauert,
  • wie stark er ist,
  • ob die betroffene Person glaubt, diesen bewältigen zu können

Erfolgen bei Dauerstress keine „Gegenmaßnahmen“ (Entspannung, Veränderung, Lösung von Konflikten,…) schüttet der Körper kontinuierlich Kortison aus. Auch das Immunsystem kann durch andauernden Stress geschwächt werden. Permanenter Stress kann also krank machen.

Sie benötigen Unterstützung bei einem Symptom, das Sie nicht (mehr) haben möchten?

Lernen Sie mich kennen…
Ich freue mich über Ihre Nachricht.